NATUR UND UMWELT

Rüttelhorn (SO):
Gebiete, in denen Wald und Offenland sich mosaikartig verzahnen, bilden besonders artenreiche Lebensräume.

Natur und Umwelt

Der Wald bedeckt in der Schweiz etwa 30% der Landfläche, beherbergt aber rund 70% der einheimischen Tier- und Pflanzenarten. Er dient damit einer grossen Zahl von Pflanzen und Tieren als Lebensraum. Von 190 Brutvogelarten der Schweiz sind etwa 60 auf den Wald angewiesen. Von 80 Säugetierarten lebt rund die Hälfte regelmässig im Wald. Besonders lichte, strukturreiche Wälder und stufige Waldränder, aber auch das grosse Spektrum an verschiedenen Waldgesellschaften, tragen einen wesentlichen Teil zur Biodiversität unseres Landes bei.
Verlässliche Planungsgrundlagen, klare Zielsetzungen, gezielte Information und Ausbildung, konsequente Umsetzung und ein regelmässiges Monitoring helfen, Naturschutzanliegen erfolgreich umzusetzen.

Dies ist unser Beitrag:
  • Naturinventare
  • Kartierungen
  • Vegetationsaufnahmen
  • Waldentwicklungsplanung
  • Reservatskonzepte
  • Aufwertungs- / Renaturierungsprojekte
  • Information / Ausbildung / Kurse
  • Monitoring
Referenzprojekte

> Naturschutz /
Ökologie

copyright 2004 kaufmann+bader